Netzwerktechnik
Netzwerktechnik

Präsenzseminar

Aufbauseminar Netzwerktechnik 2 - Netzsicherheit und VLAN

Mit einem normal dimensionierten Netzwerk für PC-Anwendungen stößt man oft an die Grenzen der Belastbarkeit und der Sicherheit. Kameras und Multimedia-Anwendungen belasten das allgemeine Netzwerk stark - manches Mal kommt es zum Kollaps.

Die Lösung wäre eigentlich die physikalische Trennung der Netzwerkanwendungen in eigenständige Netzwerke. Das widerspricht natürlich der sinnvollen Vorstellung, über die Gewerke hinweg ausgewählte Informationen in einem gemeinsamen Netzwerk zu verteilen. Die Lösung sind virtuelle Netzwerke, die zwar im gleichen Switch eingesteckt sind und trotzdem vollkommen autark kommunizieren. Die Voraussetzung sind administrierbare Layer 3 Switche. Am Beispiel von Switchen der Firma Cisco soll der funktionale Gewinn für ihre Projekte erarbeitet werden.

Zusätzlich erfahren Sie, wie mit dieser Technologie die Angriffe auf das Netzwerk besser abwehrt werden. Damit ist ein Totalausfall des gesamten Netzes sehr unwahrscheinlich, außerdem wird unnötiges Broadcasting minimiert. Einen weiteren Aspekt dieser Schulung bilden VPN-Verbindungen um sicher zwischen dem Netzwerk, externen Teilnehmer und anderen Netzwerken kommunizieren zu können.

Datum Ort
25.11.2019
09:00 Uhr
Schulungszentrum Köln, Fa. Braintop (Seminarsprache: deutsch) Buchen
Dauer 2-tägig, jeweils 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Preis EUR 450,00
6 Punkte für Club Mitglieder
Inhalte

Teil 1: VLAN

  • Praxis im Aufbau von Netzwerken mit Cisco Layer 3 Switchen
  • Trennung von Multimedia-Anwendungen und Daten-Netzen
  • Geschwindigkeitsgewinn
  • Ausfallsicherheit
  • Eindämmung von Viren

Teil 2: VPN

  • Verschlüsselte Verbindung in Gebäuden
  • Steuerungsaufgaben Homeserver
  • Anwendungen von Apps zum Beispiel VOIP
  • Beispiele mit Fritz IOS 5.x
Zielgruppe
  • Elektroinstallateure
  • planende Ingenieure
  • Elektrogroßhandel
Voraussetzung

Teilnahme am 4-tägigen Basisseminar Netzwerktechnik 1 oder sicherer Umgang mit IP-Adressen und Netzwerken.

E-Akademie

Qualifizierung für Elektrofachbetriebe

Jedes Schulungsangebot wird von einem E-Akademie-Gremium geprüft und erhält bei Eignung das Siegel „E-Akademie anerkannt“ sowie eine Lehrgangsnummer. E-Akademie-Siegel und Kursnummer werden auf Urkunden und Teilnahmebestätigungen aufgedruckt, die den Teilnehmern ausgehändigt werden. Auf diese Weise können E-Markenbetriebe bei der Verlängerung ihres E-Markenvertrags nachweisen, dass sie die im Betrieb vorhandenen Kompetenzen durch Fortbildungen weiterentwickelt haben.

ZVEH E-Akademie Seminarnummer: 2014-1 – 16 Punkte