Netzwerktechnik
E-Akademie

Präsenzseminar

Aufbauseminar Netzwerktechnik 4 -  Firewall

Bei der Umstellung vom Adressraum IPv4 zum Adressraum IPv6 stellt sich eine Frage: Wie schütze ich zukünftig meine Geräte gegen Angriffe aus dem Internet? Hierbei ist die richtige Firewall von zentraler Bedeutung.

Welche Einstellungen und Funktionen sind wichtig? Der Schutz Ihres Netzwerkes benötigt eine ganz neue Qualität. Worauf sollten Sie achten und welche Gefahren kommen ungeschützt auf Sie zu?  Wie erreichen Sie zum Beispiel Ihre Geräte über das Internet, wenn nur ein Teil der Geräte IPv6 unterstützt. Mittels praktischer Versuche vertiefen Sie das Gelernte.

Datum Ort
09.12.2019
09:00 Uhr
Schulungszentrum Köln, Fa. Braintop (Seminarsprache: deutsch) Buchen
Dauer 2-tägig, jeweils 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Preis EUR 450,00
6 Punkte für Club Mitglieder
Inhalte

Tag 1

  • IPv4 IPv6 Basic
  • Grundkonfiguration einer Firewall (Einrichten von physikalischen Interfacen, Einrichten von virtuellen Interfacen (VLAN))
  • LAN, WAN, OTP, OPT2 einrichten
  • DHCP Server für Teilbereiche
  • Regeln für Datenverkehr in verschiedenen Subnetzen
  • eingehende und ausgehende Rules (Sicherheitsregeln)
  • Firewall: Port Forwarding
  • Dashboard Einstellmöglichkeiten
  • System: Package Manager

Tag 2

  • Proxy Server: Squid
  • Firewall: Aliases
  • Proxy filter SquidGuard
  • Proxy filter SquidGuard: Common Access Control List (ACL)
  • Proxy filter SquidGuard: Blacklist
  • Next Generation: Geo Filter pfBlockerNG (IP Downloadmanager)
  • Captive Portal für verschiedene Subnetze
  • Anlegen von Benutzern für die verschiedenen Portale
  • Layer 7 Datenstromüberwachung
Zielgruppe
  • Elektroinstallateure
  • planende Ingenieure
  • Elektrogroßhandel
Voraussetzung

Teilnahme am 2-tägigen Aufbauseminar Netzwerktechnik 2 - Netzsicherheit VLAN

E-Akademie

Qualifizierung für Elektrofachbetriebe

Jedes Schulungsangebot wird von einem E-Akademie-Gremium geprüft und erhält bei Eignung das Siegel „E-Akademie anerkannt“ sowie eine Lehrgangsnummer. E-Akademie-Siegel und Kursnummer werden auf Urkunden und Teilnahmebestätigungen aufgedruckt, die den Teilnehmern ausgehändigt werden. Auf diese Weise können E-Markenbetriebe bei der Verlängerung ihres E-Markenvertrags nachweisen, dass sie die im Betrieb vorhandenen Kompetenzen durch Fortbildungen weiterentwickelt haben.

ZVEH E-Akademie Seminarnummer: 2016-34 – 16 Punkte